Ups … meine Hose rutscht … trotz LebensFreudeKugeln ;-))

Nach dem LebensFreudekongress und dem LebensFreudeOnlineretreat im letzten Jahr möchte ich heute mal ein megaleckeres Naschrezept mit Dir teilen:

RohKÖSTliche LebensfreudeKugeln

Die Zutaten:

200,0 gemahlene Mandeln, 200,0 getrocknete Aprikosen (6 Stunden einweichen), 1 guter Eßlöffel Kokosöl, 1/2 TL Vanillepuler un 1/2 TL Zimt sowie Kokosraspeln.

Die Zubereitung:

Die Mandeln, die eingeweichten Aprikosen, das Vanillepulver und den Zimt im HochleistungsBlender vermixen (z. B.http://amzn.to/2jVADxO). Zur Not funktioniert dies auch mit einem leistungsfähigen Pürierstab (http://amzn.to/2jvSkan)

Das Kokosöl bei maximal 40 Grad im Wasserbad schmelzen und untermischen. Kleine Kugeln formen und in den Kokosraspeln wälzen. Fertig!

NOCH EIN TIPP: Das Einweichwasser der Aprikosen kannst Du  mit Wasser auffüllen – so hast Du zusätzlich  noch eine leckere Limonade ;-))

Vor längerer Zeit hatte ich dazu auch schon mal ein Rezeptvideo aufgenommen. Falls Du gerne schauen möchtest:

Ganz ehrlich:

Nach einem leckeren Essen gehört es auch heute noch für mich dazu, etwas Süßes zum Abschluß zu Naschen. Früher habe ich da einfach zu Süßigkeiten aus dem Supermarkt gegriffen, was sich dann aber auf der Waage im Laufe der Jahre bemerkbar machte.  Auch mit dem Resultat, dass der Hosenknopf unter der Bluse auch tagsüber schon mal geöffnet war ;-)).

Ich war nicht soooo unzufrieden – aber das wirkliche Wohlfühlgewicht hatte ich eben auch nicht mehr… Wenn die Kinder um mich hüpften und ich mal einen kleinen Sprint mit Ihnen machen wollte, so war das dann doch etwas beschwerlich ….das musste ich mir dann einfach eingestehen ….

Ups … meine Hose rutscht

Ich habe schließlich außer meinen Naschgewohnheiten ein paar weitere kleine Dinge – mit langfristig großer Wirkung  – verändert. Und schließlich eines Tages auch festgestellt, dass meine Hosen anfingen zu rutschen.

10 wirklich wertvolle und einfache Tipps, die Du sofort und einfach umsetzen kannst:

In meinem kostenfreien e-book „Mit Freude und Leichtigkeit leichter werden“ habe ich 10 wirklich wertvolle und einfache Tipps zusammengefasst die mir geholfen haben, wieder die überflüssigen Pfunde ganz leicht und ohne Verzicht purzeln zu lassen und dazu beigetragen haben, mich wieder wohler, fitter und energiereicher zu fühlen.

Hier kannst Du Dir gerne jetzt sofort das E-book downloaden >>>

 

 

 

LiveWebinar mit Gerhard Vester

Möchtest Du mal ganz bei Dir ankommen,
den Zugang zu Deiner Seele finden und
tiefes Vertrauen ins Leben gewinnen?

Dann darf ich Dich herzlich einladen zum
kostenfreien LiveWebinar mit Gerhard Vester

mit-freude-und-leichtigkeitpfunde-loslassen-9

Ich freue mich so sehr, dass ich Gerhard Vester zu diesem
wunderbaren Webinar gewinnen konnte. Gerhard ist
Heilpraktiker und hat sich auf die Energiemedizin und
die Bewusstseinsentwicklung fokusiert.

Er wird uns Inspirationen liefern

  • wie wir ganz bei uns selbst ankommen können
  • wie wir den Zugang zu unserer Seele finden
  • wie wir tiefes Vertrauen ins Leben gewinnen

Fühle Dich herzlich eingeladen und trage Dich hier
in die Gästeliste ein >>>

Du hast während des Webinares auch die Möglichkeit,
Gerhard Fragen zu stellen, die Dir am Herzen liegen.

Wenn Du am Samstag nicht live dabei sein kannst,
darfst Du Dir auch gerne einen der begehrten Plätze
reservieren. Wir lassen Dir dann eine Aufzeichnung
zukommen.

Jetzt hier einen Platz reservieren >>>

kostenfreies-webinar-7

Wie Du das Leben hier als Mensch auf Erden aus
geistiger Sicht verstehen und annehmen kannst
und welche Bedeutung die bedingungslose Liebe
als Er-Lösung aller weltlichen und zwischenmenschlichen
Probleme hat, werden weitere Themen sein.

Genaueres erfährst Du auf dieser Seite >>>

gerhard-vester

Mach‘ den Anfang

irmgardbronder

Wir haben ja jetzt, wie man so schön sagt die „Zeit zwischen den Jahren“. Man hält ein wenig Rückschau auf das vergangene Jahr und hat auch schon so das ein und andere Ziel im neuen Jahr vor seinem geistigen Auge.

  • Vielleicht trägst Du Dich ja auch mit dem Gedanken im neuen Jahr endlich ins „Machen“ zu kommen?
  • Vielleicht möchtest Du Dich ja nebenberuflich selbstständig machen, weil Du Dich eigentlich in der täglichen Tretmühle gefangen fühlst, du aber nicht so richtig weißt, wie Du es anpacken könntest.
  • Oder Du hast vielleicht schon viele Ideen, es hapert aber an der Umsetzung, also daran, ins „Machen“ zu kommen?
  • Oder glaubst Du etwa, Dein Wissen interessiert niemanden und Dir fehlt es an Vertrauen in Dich selbst?

Einer meiner Mentoren hat mal diesen Satz zu mir gesagt:

„Was erlaubst Du Dir eigentlich, dass Du Dein Wissen mit welchem Du andere Menschen inspirieren könntest und ihnen helfen könntest zu einem glücklicheren, erfolgreicheren und gesünderen Dasein hier auf Mutter Erde nicht in die Welt trägst?“

Das hatte mich damals arg im Herzen berührt und getroffen bzw. mir die Augen geöffnet.

Wenn Du in 2017 einen Neuanfang machen möchtest und mal hinter die Kulissen blicken möchtest, um Dir Inspirationen und Rückenstärkung zu holen, wie auch Du Dein Wissen in die Welt tragen kannst, dann schau‘ unbedingt mal bei Magdalena und Andreas vorbei.

Sie haben den MACHA2016-Kongress ins Leben gerufen und mit erfolgreichen Kongressveranstaltern über ihre persönlichen Erfahrungen, ihr OnlineBusiness und ihre Veränderungen gesprochen. Du kannst Dich hier sofort kostenfrei anmelden um keine Beiträge zu versäumen :

Mein Interview wird pünktlich zum neuen Jahr, am Sonntag, dem 1.1.2017 hier ausgestrahlt >>>

Weihnachten aus dem Herzen heraus

woman-1006100_640

Nur noch wenige Tage sind es bis zu den Weihnachtsfeiertagen. Rundum herrscht Hochbetrieb in den Kaufhäusern. Übertrieben gesagt, könnte man den Eindruck gewinnen, es ist so langsam die allerletzte Chance sich an diesem Konsum beteiligen…. und nach den Festtagen gibt es definitiv nichts mehr zu kaufen …. So findet man sich vielleicht mehr oder weniger auch in diesem Kaufzwang und Stress wieder. Man ist innerlich total angespannt und genervt. Man glaubt ja, soooo vieeelen Verpflichtungen nachkommen zu müssen….

Alle sind genervt

Aber dies hört ja dann bei Einkaufen nicht auf. Es kommen noch die Verpflichtungen an den Weihnachtstagen hinzu: Es war schon immer so, dass man am Heilig Abend „hier“ und „da“ sein muss. Am 1. Weihnachtstag muss man „dort“ einen Besuch abstatten und am 2. Weihnachtstag muss man „XY“ einladen. Alle sind genervt…. und jeder glaubt, sich diesen Zwängen aussetzen zu müssen…. Keiner hat den Mut, mal auf sein Herz zu lauschen …. Und so wird aus diesen Zwängen heraus das Weihnachtsfest, eigentlich dem Fest der Liebe, überhaupt nicht ein Fest der Liebe… Die Anspannungen am Tisch und im Wohnzimmer sind zu spüren. Das Essen mag in diesem Jahr nicht gelingen, die Kinder sind genervt und unzufrieden etc. etc.

Woran liegt das?

Dies hängt einfach damit zusammen, dass alle Beteiligten Verpflichtungen nachgehen und nicht mit dem Herzen dabei sind. Niemand traut sich aus dem Herzen heraus zu kommunizieren, was er wirklich möchte. Niemand traut sich zu sagen, wie man in diesem Jahr das Fest der Liebe wirklich mal genießen möchte. Alle hocken gewohnheitsmäßig, weil man dies an Weihnachten eben so schön brav macht, zusammen und sind jedoch nicht mit ihren Herzen zusammen…..

Wenn Du Dich hier wiederfindest

Lausche doch mal in Dich hinein:

Wie würdest Du gerne die Festtage verbringen?

Mit wem möchtest Du gerne aus Deinem Herzen heraus die Festtage verbringen?

Was soll auf dem Tisch stehen?

Was möchtest Du wirklich jemandem schenken – aus dem Herzen heraus – und nicht, weil Du dich verpflichtet fühlst ….

Habe Mut!

Habe den Mut Entscheidungen zu treffen, so wie Dein Herz dies möchte…. Und kommuniziere diese Deine Entscheidungen dann auch aus Deinem Herzen heraus ggf. mit Deinem Umfeld. Du wirst erstaunt sein, wie Du dann auch Herzen im Umfeld öffnest und Dir der oder die eine sagt: „Mensch, du sprichst mir aus dem Herzen. Schön, dass wir in diesem Jahr das Weihnachtsfest mal so anders gestalten.“……

Wir alle kommen doch aus dem Licht und aus der Liebe. Und wenn wir miteinander auf dieser Ebene – gerade an Weihnachten – kommunizieren, können wir niemanden verletzen. Im Gegenteil, wir öffnen nicht nur unser Herz uns selbst gegenüber sondern auch die Herzen der Familie…. Und so mag es dann auch gelingen,  ein wirklich bereicherndes Weihnachtsfest ganz nach dem eigenen Herzen zu erleben …

Habe Mut, treffe Entscheidungen und kommuniziere diese aus Deinem Herzen heraus …