Hast Du Dich schon mal gefragt, wer Du bist?

Wer bin ich

Diese kleine Geschichte nach Anthony de Mello ist mir heute wieder „begegnet“ und ich möchte sie gerne hier als kleine Anregung weitergeben:

Es war einmal eine Frau, die schwer erkrankt war und im Koma lag. Die Zeit verstrich, ohne dass sie wieder zu sich kam. Auf einmal erschien es ihr so, als sei sie tot, befände sich im Himmel und stände nun vor einem Richterstuhl.  „Wer bist du?“ fragte eine Stimme. „Ich bin die Frau des Bürgermeisters“ antwortete die Frau.  „Ich habe nicht gefragt, wessen Ehefrau du bist, sondern, wer du bist.“ „Ich bin Mutter von vier Kindern.“ entgegnete die Frau.  „Ich habe dich nicht gefragt, wessen Mutter du bist, sondern wer du bist.“  „Ich bin Lehrerin.“ gab die Frau zur Antwort und ihre Stimme schwankte etwas.  „Ich habe auch nicht nach deinem Beruf gefragt, sondern wer du bist.“  „Ich bin Christin.“ sagte die Frau, nun schon ziemlich ratlos.  „Ich habe dich nicht nach deiner Religion gefragt, sondern wer du bist.“ Und so ging es immer weiter. Alles, was die Frau erwiderte, schien keine befriedigende Antwort auf die Frage „Wer bist du?“ zu sein. Die Frau war aber keineswegs tot, sondern erwachte wenig später aus dem Koma. Zum Erstaunen aller wurde sie wieder gesund. Sie beschloss nun, der Frage „Wer bist du?“ auf den Grund zu gehen und auf die Suche zu gehen, herauszufinden, wer sie wirklich war.

Wir haben alle gelernt, uns mit „Äußerlichkeiten“ mit unserer Rolle in der Familie, im Beruf, im persönlichen Umfeld zu identifizieren. Wie wäre es, wenn wir einfach  mal die Frage „Wer bin ich eigentlich wirklich?“ auf uns wirken lassen? Und dann auch einfach mal ganz neugierig – so wie ein kleines Kind – die Antworten ins Bewusstsein lassen. Dies ist sicherlich ein Prozeß, auf den man sich einlassen darf. Und aufgrund unserer Glaubenssätze und Muster im Unterbewusstsein, werden die Antworten zunächst auch nicht einfach so aus uns heraussprudeln. Dennoch können wir nur Antworten bekommen, wenn wir auch Fragen – oder? Und diese Antworten auf die Frage „Wer wir eigentlich wirklich sind“ führen uns letztlich dann auch zu unserer wahren KraftQuelle selbst und damit in unsere wahre Größe und Stärke  🙂

Das könnte Dich auch interessieren: bärchen  Warum Du heute einen Menschen umarmen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*