So sorgst Du für die optimale Konzentration

Egal ob wir im Beruf oder in der Schule sind. Konzentrieren müssen wir uns fast überall. Sei es im Alltag beim Einkaufen oder beim morgendlichen Schminken.

Sich für zwei Stunden am Stück zu konzentrieren fällt uns allen nicht so schwer, aber wie kann man seine Konzentration länger aufrechterhalten?

Neben der Intelligenz und der Kreativität eines Menschen, gehört die Konzentration zu den wichtigsten Voraussetzungen für geistiges Arbeiten. Unter Konzentration versteht man das bündeln von den geistigen Kräften auf einen bestimmten Punkt. Das heißt, Du nutzt Deine ganze geistige kraft für die Lösung eines Problems und nicht zerstreut für mehrere Probleme.

Die Höchstleistung an Konzentration erlangt ein Mensch in der Einsamkeit.

Ist er von anderen Menschen und Geräuschen abgeschottet und nimmt die äußeren Reize nicht war, ist seine Konzentration am höchsten. Dieses schlecht gehütete Geheimnis ist seit langer Zeit kein Geheimnis mehr. Viele große Persönlichkeiten zogen sich in ruhige Regionen zurück, um Kraft und Konzentration für neue Ideen zu sammeln. Auch im Mittelalter war diese Weisheit schon weitverbreitet. Schriftsteller und Autoren zogen sich in die Einsamkeit zurück, wenn sie etwas Besonderes leisten wollten. In unserer heutigen Zeit wurde die Abgeschiedenheit immer weniger. Egal wo wir uns konzentrieren sollen, sei es bei einer Klassenarbeit mit 30 anderen Schülern im Raum, werden wir mit Reizen von außen regelrecht bombardiert. Wir merken den Einfluss der äußeren Reize gar nicht mehr richtig. Für uns ist es selbstverständlich bei Autofahren Musik zu hören oder mit dem Mobiltelefon immer erreichbar zu sein. Unterm Strich heißt das folgendes.

Nur in der Einsamkeit ist der Mensch in der Lage sich voll zu konzentrieren.

 Entdecke Deine KraftQuelle Selbst und genieße ein herrliches Lebensgefühl >>>

Das ist in der heutigen Zeit gar nicht mehr so einfach. Hier sind ein paar Tipps.

  • Künstler und Musiker in der früheren Zeit waren dafür bekannt, dass sie sich nur auf ihr Werk konzentrierten und ihnen die Welt relativ egal war.
  • Weiterhin solltest Du Interesse für die bevorstehende Aufgabe haben. Sonst ist es nahezu unmöglich seine geistigen Kräfte zu bündeln.
  • Du solltest außerdem körperlich und geistig gesund sein. Krankheiten lenken die geistigen Kräfte davon ab sich zu bündeln.
  • Ebenfalls ist eine gesunde Ernährung wichtig. Bei einer falschen Ernährung richtet sich die Aufmerksamkeit der geistigen Kräfte auf das Problem der Ernährung und nicht auf das eigentliche zu lösende Problem. Nahrungsmittel wie Schweinefleisch, Rindfleisch, Dosengerichte und Fastfood hemmen die Konzentration deutlich.
  • Esse lieber Nahrungsmittel, die große Mengen Biostoffe enthalten. Diese Stoffe unterstützen Dein Gehirn bei der Arbeit. Deine gewählte Nahrung sollte das Gehirn die ganze Zeit mit Biostoffen versorgen und nicht nur für eine Stunde. Weiterhin sollte Dein gewähltes Essen nicht überwürzt sein. Es sollte schmecken aber auch nicht schwer verdaulich sein.

Es gibt also eine Menge Sachen auf die man achten kann, wenn man seine Konzentration hochhalten will. Mit diesen Tipps sollte es Dir aber Gelingen diese Herausforderung zu bewältigen.

Genialer Tipp um Geld zu sparen

Heute geht’s um das liebe Thema Geld. Ich teile gerne mit Dir einen genialen Tipp wie Du mit Freude und mit Leichtigkeit Geld sparen kannst und dabei auch noch Deine Beziehung zu Geld ggf. heilen kannst ;-))

Rauhnächte 2016

rauhnacht

Kennst Du den Zauber der Rauhnächte 2016 und weißt Du eigentlich, wie sie Dir dienen können?

Doch zunächst einmal: 

WAS SIND DIE RAUHNÄCHTE ÜBERHAUPT?

Dies sind jeweils die 12 Tage und  Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar. Jeder einzelne dieser Tage und Nächte steht stellvertretend für die kommenden Monate des folgenden Jahres. Beispiel: Der 25. Dezember 2015 steht energetisch gesehen für den Januar 2016, der 26. Dezember 2015 steht für den Februar 2016 usw. bis man schließlich am 6. Januar angelangt ist – dieser steht für den  Dezember 2016.

In der Zeit der Rauhnächte herrscht immer eine ganz besondere Energie und der Zugang zum eigenen Überbewusstsein – man könnte auch sagen zur geistigen Welt (dies klingt jedoch für den Denker in uns weniger greifbar :-)) ist dadurch leichter zu erreichen. Wenn ich mich zurück erinnere: Als Kind habe ich diese besondere Energie – wie man im Volksmund so schön sagt „zwischen den Jahren“ wahrgenommen, konnte mir dies aber nicht erklären und hatte damals auch keinen Ansprechpartner, mit welchem ich mich darüber unterhalten konnte. 2011 habe ich dann erstmals bewusst von den Rauhnächten und deren Bedeutung gehört. Seitdem nutze ich die Rauhnächte, um meine ganz persönliche Jahresplanung zu gestalten. Und ich bin jeden Monat auf ein Neues erstaunt, wenn ich meine Notizen aus den Rauhnächten hervorhole und lese, was ich ich mir da so notiert habe und wie total treffend dies zu meiner jeweiligen Entwicklung passt. Und daran dann anzuknüpfen und damit zu „arbeiten“ ist einfach nur megagenial für die eigene Persönlichkeitkeitsentwicklung. Man kommt fast schon automatisch in die eigene Kraft und Stärke.

kostenfreies-webinar-5 >>>>>

Die Rauhnächte dienen  megagut zur Vorbereitung des Neuen, was da kommen wird und darauf wartet, entdeckt zu werden, um sich entfalten zu können.

Der große Vorteil liegt vor allem darin, dass man während der Rauhnächte für jeden Monat des kommenden Jahres ein ganz persönliches Thema ins Bewusstsein kommen lässt und so Monat für Monat das ganze Jahr dann über quasi einen roten Faden hat, um die ganz eigenen Potentiale und Entwicklungsschritte zu fördern.

Man nimmt sich also nicht – wie ich dies auch früher schon oft genug gemacht habe, zum Jahreswechsel so einiges zum neuen Jahr vor, um nach einigen Wochen im neuen Jahr dann die gut gemeinten Vorsätze wieder über Bord zu werfen und nach einigen Monaten dann vielleicht auch frustiert zu sein, weil man schon wieder im „alten Trott“ angekommen ist. Ich glaube, fast jede/r hat diese Erfahrungen auch schon gemacht… Hier geht es vielmehr um eine nach innen orientierte zielgerichtete Erfolgsplanung die von Herzen kommt.

Ein Riesenvorteil der Rauhnächte

Wenn man sich bewusst in den Rauhnächten mit Leichtigkeit auf eine Monatsplanung einlässt, hat man einen genial wunderbaren „roten Faden“, um sich durch das Jahr führen und leiten zu lassen. Und zwar so, wie es der eigenen inneren KraftQuelle entspricht. Ich selbst freue mich  Monat für Monat eines Jahres auf ein Neues darauf, das in den Rauhnächten schriftlich notierte zu lesen und bin immer wieder erstaunt, wie zusätzliche Informationen, Aspekte und weitere Handlungsschritte im jeweiligen Monat mir dann zugeführt werden. Das gibt natürlich zusätzlich ein fantastisches, anderes bewussteres ErLebensgefühl = Lebensqualität.  So macht es natürlich dann auch Freude und bringt mehr und mehr Selbstvertrauen, wenn man monatlich dann selbst sich auf die Schulter klopfen und freuen darf über die kleinen und oft auch größeren Entwicklungsschritte/Ziele, die man erreicht hat.

Magst Du unter diesen Aspekten auch den bevorstehenden Zauber der Rauhnächte nutzen, um mal eine Jahresplanung ganz aus Deinem Herzen heraus zu machen und Dich so durch das Jahr führen und leiten lassen?

Magst Du 2017 zu Deinem grandiosesten Jahr machen und endlich in Deine volle Kraft und Stärke kommen?

Diese 8 TopCoaches erwarten Dich und helfen Dir den Zauber der Rauhnächte zu nutzen, damit auch Du endlich Dein volles Potenzial leben kannst >>> weiterlesen

header-mit