3 + 1 TopStrategien, um glücklicher zu werden

Mal ehrlich: Wollen wir nicht alle eigentlich unser Leben genießen? Wollen wir nicht alle wirklich von ganzem Herzen glücklich sein? Wollen wir nicht alle auch den kleineren und größeren Herausforderungen des Lebens mal entspannter und gelassener begegnen? Wollen wir nicht alle auch ein tiefes Vertrauen ins Leben haben?

MIT DIESEN  3 + 1 TOP-STRATEGIEN GELINGT ES DIR

  • dauerhaft glücklicher zu werden
  • erfüllter zu leben
  • limitierende Glaubenssätze zu erkennen und zu wandeln
  • dich gesünder und vitaler zu fühlen
  • zum Meister Deines Lebens zu werden

STRATEGIE NUMMER 1

Erlaube Dir ganz bewusst, Dich wohler zu fühlen. Hab‘ kein schlechtes Gewissen, wenn du Dir auch mal ganz bewusst Zeiten der Stille und der Entspannung einräumst und so auch immer mal wieder Zeit ganz mit Dir alleine verbringst. Gewöhne Dir an, tagsüber immer mal wieder genüsslich tief ein- und auszuatmen. Nimm‘ Dir Zeit auch mal kleinere Pausen einzulegen. Nimm‘ Dir Zeit Deine Mahlzeiten zu genießen.

STRATEGIE NUMMER 2

Umgib‘ Dich mit Optimisten und überwiegend positiv denkenden Menschen. Und umgib Dich vor allem mit Menschen, die schon dort angekommen sind, wo du hinmöchtest. Möchtest Du Dich z. B. gesünder ernähren, dann suche bewusst die Nähe von gesundheitsbewussten Menschen, die Dir hilfreiche Anregungen schenken können. Möchtest Du beruflich etwas in Deinem Leben verändern, dann halte Ausschau nach Menschen, die schon ihre Berufung leben und Dich inspirieren können. Möchtest Du privat Deiner Kreativität und Deinen eigenen Gaben einen Platz einräumen, dann erlaube Dir Zeit für Dein Hobby zu haben.

STRATEGIE NUMMER 3

Wenn das Leben Dir Probleme und Herausforderungen schickt, dann nimm‘ sie an und richte Deine Aufmerksamkeit recht schnell auf Lösungsmöglichkeiten statt nur auf das Problem. Ganz nach dem Motto: Schenkt das Leben Dir Zitronen, dann mach‘ Limonade daraus 🙂 . Ich weiß, das allein ist sicherlich schon eine Herausforderung. Ist es jedoch nicht so, dass wir alle letztlich aus jeder Situation, die wir in der Vergangenheit gelöst haben, ein wenig stärker hervorgegangen sind und so mehr zum Meister unseres Leben wurden? Wenn wir also unser Leben selbst in die Hand nehmen und bewusster leben, statt das Leben an uns vorbeiziehen zu lassen, können wir innerlich wachsen und selbstbewusster werden.

STRATEGIE NUMMER 4

Hol‘ Dir Hilfe und Inspirationen von Außen. Gewöhne Dir an, bewusster zu denken, statt dem Gedankenkabarett freien Lauf zu lassen und füttere Dein Gehirn mit energiespendenden und aufbauenden Informationen. Höre auf Dich selbst zu be- und verurteilen. Befreie Dich von ständigen Selbstzweifeln. Hole Dir auch Informationen dazu, wie das Leben funktioniert, wie Du bewusst blockierende Glaubenssätze umwandeln und auflösen kannst und wie Du so auf Deinen ganz eigenen individuellen Herzensweg findest. Dein Leben meint es gut mit Dir  🙂 Du selbst bist der Schöpfer und Erschaffer Deiner Lebenswirklichkeit.

Über 30 Menschen, die ich kenne, möchten übrigens ihr Wissen zu den vorgenannten Strategien mit Dir teilen und Dich unterstützen. Und dies sogar kostenfrei. Schau‘ doch gerne einfach mal hier vorbei >>>

Herzlichst

Deine Irmgard

Alternative Heilungsmethoden

Krankheiten zeigen sich auf verschiedenen Ebenen – 3 wesentliche Quellen

In einem kürzlich erschienenen Gastbeitrag von Dr. med. Folker Meißner ging es um das Thema „Heilen mit Vitaminen“ (hier findest Du diesen Gastartikel).

In einem YoutubeVideo hatte ich kürzlich auch schon eine kleine Passage aus dem Buch von Dr. Meißner „Mit Absicht GESUND – Impulse zur Selbstheilung“ vorgelesen (zum Videobeitrag gehts hier).

Heute möchte ich Dir einen kleinen Auszug aus diesem Buch hier wieder geben, aus welchem deutlich wird, wie Disharmonien (= Krankheitssymptome) entstehen bzw. wo sie ihre Ursachen haben:

Vernetztes Denken

Betrachten wir die vielen unterschiedlichen Strukturen, die sich in uns als Subsysteme entwickelt haben, dann stellen wir fest, dass es nicht so einfach ist, die Ursache einer Erkrankung herauszufinden, obwohl wir vielleicht erkennen, in welchem System sich unsere Seele gerade zu Wort meldet. Nicht nur, dass ca. siebzig Billionen Zellen beteiligt sind, wir haben es auch noch mit dem Emotional- und dem Mentalkörper zu tun. Dazu kommt, dass nicht alles, was wir erleben oder als erlebt registrieren, tatsächlich in diesem Leben entstanden sein muss. Wenn wir also über einen nervösen Magen klagen, kann das z. B. daran liegen, dass wir schon früher, d. h. in einem Vorleben, mit dem Thema „Ich muss die Kröte schlucken“ konfrontiert waren.

Es gibt drei wesentliche Quellen, aus denen sich unsere Vergangenheit speist und aus denen natürlich Konsequenzen entstehen können:

  1. Wir tragen die genetische Prägung all unserer Vorfahren in uns. Laut der relativ neuen Wissenschaft der Epigenetik werden Lebenskonzepte und Lebens­erfahrungen ebenso vererbt wie z. B. der Bauplan der Eiweißmoleküle zur Bildung unserer Hormone. Es sind lediglich unterschiedliche Anteile unserer DNS, die genutzt werden und ein paar „Schalter“ an unseren Genen, die sich in besonderer Weise auswirken.
  2. Hinzu kommen unsere vorherigen Inkarnationen, d. h. frühere körperliche Präsenzen unserer Seele auf diesem (oder, wer weiß, vielleicht sogar auf einem anderen) Planeten. Auch das, was als Karma bezeichnet wird und im buddhistischen Sinne als Handlungen, also als das zu verstehen ist, was wir in den jeweiligen früheren Leben getan haben, liegt manchmal als Last auf unserem Leben und verlangt nach Ausgleich.
  3. Unsere tatsächlich erlebte Vergangenheit, also Kindheit und Jugendalter, Adoleszenz, erste Liebe, (erste) Ehe usw. Jede dieser Stufen hat ihre Bedeutung und muss als Initiation, als eine Einweihung in die nächstfolgende gesehen werden. Wenn es uns nicht gelingt, die einzelnen Stufen abzuschließen und erst dann in eine neue einzutreten, wenn die vorherige tatsächlich beendet ist, haften jede Menge Altlasten an uns und beeinflussen uns ein Leben lang. Viele Menschen können sich von einem Job nicht endgültig verabschieden, obwohl sie entlassen wurden und sind immer noch den Gedanken an früher verhaftet. Viele bleiben in einer geschiedenen Ehe einschließlich der damit verbundenen Ressentiments verfangen und belasten ihre neue Beziehung mit altem Groll. Manche fallen vielleicht wieder in kindliche Verhaltensmuster wie Trotz zurück, wenn etwas nicht nach ihrem Plan geschieht. Oder sie nehmen es ihrem Partner übel, dass er nicht so ist, wie sie ihn gerne hätten und vergessen dabei, dass sie keinerlei Recht haben, von ihm zu verlangen, dass er sich ihretwegen verbiegt. 

 >>>

Ich denke hieraus wird deutlich, wie sinnvoll eine ganzheitliche Betrachtungsweise von Krankheitssymptomen sein kann, in welcher es darum geht, die Ursache zu erkennen und aufzulösen statt das Symptom zu bekämpfen.

Es gibt dazu ein so treffendes Zitat von Ulrich Schaffer:  Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“ „Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben“, sagte der Körper zur Seele. 

Ich denke auch, dass jede Disharmonie, die der Körper uns sendet, nichts anderes ist, als die leise Stimme der Seele, die uns dazu auffordert, hinzuschauen, was da im Ungleichgewicht ist und in die Heilung (ins Gleichgewicht) gebracht werden möchte. Sicherlich ist das manchmal auch der beschwerlichere Weg, weil es unter Umständen vielleicht auch mehr Zeit und Energie kostet. Denn es bedarf dazu auch die tiefe innere Bereitschaft, ehrlich zu sich selbst zu sein und auf die Botschaften der Seele bzw. unseres Herzens zu lauschen. Langfristig gesehen wird man belohnt mit einem glücklicheren und erfüllterem Leben voller Freude und Energie ;-))

Bald ist es übrigens soweit: Unser gemeinsames Projekt startet und ich freue mich so sehr darauf, Dir im nächsten Beitrag hier mehr darüber zu berichten ;-))

 

 

 

 

 

Genialer Tipp um Geld zu sparen

Heute geht’s um das liebe Thema Geld. Ich teile gerne mit Dir einen genialen Tipp wie Du mit Freude und mit Leichtigkeit Geld sparen kannst und dabei auch noch Deine Beziehung zu Geld ggf. heilen kannst ;-))

Armin Risi – Buchvorstellung in Frankfurt – Make that Chance

Ich durfte in Frankfurt mit Armin Risi über seinen Weg und seine Erfahrungen als Mönch in Klöstern in Europa und Indien sprechen und natürlich auch zum neuen Buch „Make that Change – Michael Jackson: Botschaft und Schicksal eines spirituellen Revolutionärs“ in welchem er als Co-Autor neben Sophia Pade mitwirkte. Ich wünsche euch viel Inspiration beim Anschauen ;-))

 

Rauhnächte 2016

rauhnacht

Kennst Du den Zauber der Rauhnächte 2016 und weißt Du eigentlich, wie sie Dir dienen können?

Doch zunächst einmal: 

WAS SIND DIE RAUHNÄCHTE ÜBERHAUPT?

Dies sind jeweils die 12 Tage und  Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar. Jeder einzelne dieser Tage und Nächte steht stellvertretend für die kommenden Monate des folgenden Jahres. Beispiel: Der 25. Dezember 2015 steht energetisch gesehen für den Januar 2016, der 26. Dezember 2015 steht für den Februar 2016 usw. bis man schließlich am 6. Januar angelangt ist – dieser steht für den  Dezember 2016.

In der Zeit der Rauhnächte herrscht immer eine ganz besondere Energie und der Zugang zum eigenen Überbewusstsein – man könnte auch sagen zur geistigen Welt (dies klingt jedoch für den Denker in uns weniger greifbar :-)) ist dadurch leichter zu erreichen. Wenn ich mich zurück erinnere: Als Kind habe ich diese besondere Energie – wie man im Volksmund so schön sagt „zwischen den Jahren“ wahrgenommen, konnte mir dies aber nicht erklären und hatte damals auch keinen Ansprechpartner, mit welchem ich mich darüber unterhalten konnte. 2011 habe ich dann erstmals bewusst von den Rauhnächten und deren Bedeutung gehört. Seitdem nutze ich die Rauhnächte, um meine ganz persönliche Jahresplanung zu gestalten. Und ich bin jeden Monat auf ein Neues erstaunt, wenn ich meine Notizen aus den Rauhnächten hervorhole und lese, was ich ich mir da so notiert habe und wie total treffend dies zu meiner jeweiligen Entwicklung passt. Und daran dann anzuknüpfen und damit zu „arbeiten“ ist einfach nur megagenial für die eigene Persönlichkeitkeitsentwicklung. Man kommt fast schon automatisch in die eigene Kraft und Stärke.

kostenfreies-webinar-5 >>>>>

Die Rauhnächte dienen  megagut zur Vorbereitung des Neuen, was da kommen wird und darauf wartet, entdeckt zu werden, um sich entfalten zu können.

Der große Vorteil liegt vor allem darin, dass man während der Rauhnächte für jeden Monat des kommenden Jahres ein ganz persönliches Thema ins Bewusstsein kommen lässt und so Monat für Monat das ganze Jahr dann über quasi einen roten Faden hat, um die ganz eigenen Potentiale und Entwicklungsschritte zu fördern.

Man nimmt sich also nicht – wie ich dies auch früher schon oft genug gemacht habe, zum Jahreswechsel so einiges zum neuen Jahr vor, um nach einigen Wochen im neuen Jahr dann die gut gemeinten Vorsätze wieder über Bord zu werfen und nach einigen Monaten dann vielleicht auch frustiert zu sein, weil man schon wieder im „alten Trott“ angekommen ist. Ich glaube, fast jede/r hat diese Erfahrungen auch schon gemacht… Hier geht es vielmehr um eine nach innen orientierte zielgerichtete Erfolgsplanung die von Herzen kommt.

Ein Riesenvorteil der Rauhnächte

Wenn man sich bewusst in den Rauhnächten mit Leichtigkeit auf eine Monatsplanung einlässt, hat man einen genial wunderbaren „roten Faden“, um sich durch das Jahr führen und leiten zu lassen. Und zwar so, wie es der eigenen inneren KraftQuelle entspricht. Ich selbst freue mich  Monat für Monat eines Jahres auf ein Neues darauf, das in den Rauhnächten schriftlich notierte zu lesen und bin immer wieder erstaunt, wie zusätzliche Informationen, Aspekte und weitere Handlungsschritte im jeweiligen Monat mir dann zugeführt werden. Das gibt natürlich zusätzlich ein fantastisches, anderes bewussteres ErLebensgefühl = Lebensqualität.  So macht es natürlich dann auch Freude und bringt mehr und mehr Selbstvertrauen, wenn man monatlich dann selbst sich auf die Schulter klopfen und freuen darf über die kleinen und oft auch größeren Entwicklungsschritte/Ziele, die man erreicht hat.

Magst Du unter diesen Aspekten auch den bevorstehenden Zauber der Rauhnächte nutzen, um mal eine Jahresplanung ganz aus Deinem Herzen heraus zu machen und Dich so durch das Jahr führen und leiten lassen?

Magst Du 2017 zu Deinem grandiosesten Jahr machen und endlich in Deine volle Kraft und Stärke kommen?

Diese 8 TopCoaches erwarten Dich und helfen Dir den Zauber der Rauhnächte zu nutzen, damit auch Du endlich Dein volles Potenzial leben kannst >>> weiterlesen

header-mit

 

Peinliche Situationen verarbeiten

Eine total peinliche Situation hatte ich letzte Woche und ich verrate Dir wie ich damit umgegangen bin und wie Du künftig auch peinliche Situationen meistern kannst.