WARUM DU ES LIEBEN SOLLTEST MORGENS FRÜH AUFZUSTEHEN

Aristoteles meinte wohl einmal: Es ist gut, vor Tagesanbruch wach zu sein, da derlei Gewohnheiten zu Gesundheit, Reichtum und Weisheit beitragen.

Oder ein altes Sprichwort besagt auch: Morgenstund‘ hat Gold im Mund.

So grundsätzlich vergleichend betrachtet, gibt es wohl zwei unterschiedliche Auffassungen zum Schlafen. Eine besagt, man sollte möglichst jeden Tag zur gleichen Zeit aufstehen und auch abends zur gleichen Zeit zu Bett gehen.  Die andere Auffassung ist,  man sollte ins Bett gehen wenn man müde ist und dann eben am nächsten Morgen entsprechend später aufstehen, damit man auf eine gewisse Stundenanzahl von Schlaf kommt.

Ich möchte beides in Frage stellen… Was bringt es mir abends immer zu einer gewissen Zeit ins Bett zu gehen, nur um 7 Stunden im Bett zu sein und dann aber erst einmal noch eine Stunde wach dazu liegen, bis ich überhaupt einschlafe??? Die zweite Variante ist – gerade wenn man beispielsweise schulpflichtige Kinder hat oder auch der gewählte Arbeitgeber es erwartet um 8.00 Uhr beispielsweise anwesend zu sein, wird es schwierig, wenn man abends spät zu Bett geht und morgen entsprechend länger liegen bleiben sollte …..

So habe ich für mich folgendes herausgefunden und vielleicht magst Du dies ja auch mal ausprobieren:

Höre auf Deinen Körper!

Ich stehe grundsätzlich morgens sehr früh auf,

  • um Zeit für mich ganz alleine zu haben
  • um ein wenig Sport zu machen
  • um mich mental auf den neuen Tag einzustimmen
  • um in Ruhe für ein energiereiches Frühstück zu sorgen
  • und:
  • Um etwas von dem neuen Tag, der mir geschenkt wurde zu haben!

Du hast es bestimmt auch schon erlebt, dass Du morgens früh aufgestanden bist und total erfüllt und produktiv alleine schon den Vormittag gestalten konntest. Und? War das nicht ein herrliches Gefühl? Ist es nicht wunderbar abends auf einen erfüllten Tag zurückzublicken und so mental erfüllt ins Bett zu gehen und befriedigt einzuschlafen… Ach ja, abends lausche ich in mich hinein: Wenn ich das Gefühl habe, dass es mal ein wenig mehr Schlaf sein darf, dann gehe ich auch schon mal – wie sagt man so schön „mit den Hühnern“ schlafen und ansonsten gehe ich dann zu Bett, wenn ich müde bin und nicht wenn durch den Blick auf die Uhr, der Denker sagt:  „Du musst jetzt zu Bett gehen, weil morgen früh um x-Uhr der Wecker klingelt“ ;-))

Probiere es aus – höre auf Deinen Körper, sorge gut für ihn auch mit entsprechender Ernährung und er wird es Dir mit energiereichem und wachem Tagesbewusstsein danken  🙂

Versäume keine wertvollen Inspirationen und trage Dich gerne hier ein: 

 

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*