Warum Superfood, mentales Training und Gaumenfreuden wunderbar zusammen passen ;-))

 

Chiasamen

Vielleicht lautete ja einer Deiner Vorsätze für dieses Jahr Dich ein wenig mehr um Dein Wohlbefinden und damit auch um Dein Wohlfühlgewicht zu kümmern? Auch wenn mein eigentliches Steckenpferd mehr der Bereich des Mentalen BewusstseinsTrainings ist und wie wir Menschen uns unsere Realität erschaffen bzw. wie wir uns unsere Realität bewusst so erschaffen können, wie wir dies aus tiefstem Herzen wollen, so mache ich ja ab und zu immer mal wieder einen Ausflug in den Ernährungsbereich. Warum? Ich denke, wenn wir in unsere wahre und volle Kraft und Energie kommen möchten, den Weg unseres Herzens gehen wollen, unsere Berufung finden möchten, um uns eben das Leben zu gestalten, wie es unserem Herzen entspricht, dann kann man dies nicht isoliert sehen. Dann muss man dies im Zusammenhang sehen. Ein krasses Beispiel: Wenn man sich überwiegend von Fastfood ernährt, wo soll dann die Energie und das wache Bewusstsein herkommen, um erfüllt und voller Herzensfreude den Tag zu gestalten und zu erleben? So sehe ich einfach die Zusammenhänge und habe eine ganzheitliche Betrachtungsweise dazu. Ganz abgesehen davon, habe ich diese Erfahrungen ja auch selbst machen dürfen. Es gab zwar keine krassen Zeiten des Fastfood-Essens in meinem Leben – doch im großen und ganzen kam schon überwiegend zu früheren Zeiten eben das auf den Tisch, was ich aus der Kinderstube kannte und es gewohnheitsmäßig im Supermarkt eben auch gekauft habe ….

Nun möchte ich Dir heute 1 Superfood vorstellen, das es inzwischen auch schon um die Ecke im Supermarkt zu kaufen gibt. Als ich dieses vor einigen Jahren kennenlernte, musste es noch im Internet bestellt werden…. Es geht um Chiasamen! Aber hier ist Vorsicht geboten: Suchtgefahr! Spaß! Ist im positiven Sinne gemeint 🙂 . Denn wenn man schon mal einen leckeren Rohkostpudding aus Chiasamen gekostet hat, dann besteht in der Tat schon eine kleine gesunde Suchtgefahr 🙂

Chiasamen kannten bereits die Mayas und für diese waren Chiasamen fast wertvoller als Gold im Hinblick auf ihre großartigen Eigenschaften: Sie können beispielsweise helfen den Insulinspiegel zu reduzieren und eine hilfreiche Auswirkung auf Entzündungen haben. Zudem bieten sie dem Körper reichlich Ballast- und Mineralstoffe sowie Antioxidantien, enthalten Protein, Calcium und Omega3-Fettsäuren.

So einfach und schnell kannst Du Dir einen superleckeren und supernahrhaften Rohkostpudding zubereiten:

Eine handvoll Mandeln über Nacht einweichen und abspülen. Mit 200 ml Wasser (am besten energetisiertes) in einem Hochleistungsmixer pürieren und absieben. So hast Du schon mal eine leckere Mandelmilch selbst hergestellt. Ein Tipp am Rande: Das abgesiebte Mandel“Püree“ trockne ich, verarbeite dies zu Kräckern oder verwende dies als Mandelmehl, wenn’s denn auch mal einen klassischen Kuchen aus dem Ofen geben darf 🙂

Dann nimmst Du 3 EL Chiasamen und ganz nach eigenem Empfinden Agavendicksaft zum Süßen. Dann gibst Du beides in die Mandelmilch, gut umrühren und kühl stellen. Die Chiasamen sind in der Lage ein vielfaches an Flüssigkeit aufzunehmen und so wird wie aus Zauberhand ganz von alleine nach ca. 4 Stunden ein superleckerer Rohkostpudding gezaubert.

Probiers aus 🙂 und tue Deinem Körper, Deiner Seele und Deinem Geist etwas Gutes mit dieser wertvollen und gesunden Nascherei 🙂

One Reply to “Warum Superfood, mentales Training und Gaumenfreuden wunderbar zusammen passen ;-))”

  1. Pingback: Hula Hoop Reifen |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*