Wie Du Deinen inneren Schweinehund überwindest ;-))

Schweinehund

Heute möchte ich Dir einen kleinen Impuls liefern, wie Du das, was Du Dir zum neuen Jahr vorgenommen hast, auch wirklich durchziehst  🙂

Nimm‘ Dir dazu bitte etwa 30 Minuten Zeit. Sorge dafür, dass Du nicht gestört wirst und sorge auch für eine angenehme Atmosphäre – vielleicht magst Du Dir vorher noch einen leckeren Tee zubereiten und ein Kerzlein anzünden  🙂 . Und du benötigst etwa ein bis zwei leere Blätter, die Du jetzt gleich beschriften darfst  🙂

Beginne mit dem Schreiben, und zwar mit folgendem Satz: Heute haben wir den 20. Dezember 2016 und ich halte jetzt schon mal eine kleine Rückschau auf das Jahr 2016.

Und nun geht es darum, dass Du aus der Sicht des 20.12. schreibst, wie sich Dein(e) Ziel(e), dein(e) Vorhaben etc. erfüllt haben. Begib‘ Dich ganz während des Schreibens in dieses tolle Gefühl hinein. Ganz so, wie Du Dich eben fühlst, wenn Du auf Dein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblickst.

Mit dieser schriftlichen Fixierung kannst Du nochmals einen energetischen Turbo für Dein persönliches Erfolgsjahr 2016 aktivieren. Denn Du begibst Dich während des Schreibens gefühlsmäßig ganz in dieses tolle Lebensgefühl – wie es sich eben anfühlt, wenn Du auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickst. Dies wird sich in Deinen Zellen manifestieren und Dir auch Kraft und Energie geben, wenn denn doch mal ein paar Steine unterwegs liegen sollten  🙂 . Mit anderen Worten: Du stärkst damit enorm Deine mentale Ausrichtung in diesem Jahr auf Deinem Herzensweg zu bleiben bzw. diesen vielleicht überhaupt zu begehen und den inneren Schweinehund zu besiegen  🙂

In herzlicher Verbundenheit

Deine Irmgard

Das wird Dich auch interessieren: rauhnächte 11 mögliche Gründe, warum Du Deine Ziele nicht erreichst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*