Augen zu und durch

Augen zu und durch …. Heute möchte ich eine tolle Meditationserfahrung mit Dir teilen und vielleicht magst Du sowas ja auch mal ausprobieren ;-))

Bist Du eine Göttin?

Früher fand ich den Ausdruck „Ich bin eine Göttin“ als überheblich. Warum ich meine Auffassung geändert habe, erfährst Du in diesem Video.

♥ Gespräche mit Göttinnen: http://tinyurl.com/j5durgp

LiveWebinar mit Gerhard Vester

Möchtest Du mal ganz bei Dir ankommen,
den Zugang zu Deiner Seele finden und
tiefes Vertrauen ins Leben gewinnen?

Dann darf ich Dich herzlich einladen zum
kostenfreien LiveWebinar mit Gerhard Vester

mit-freude-und-leichtigkeitpfunde-loslassen-9

Ich freue mich so sehr, dass ich Gerhard Vester zu diesem
wunderbaren Webinar gewinnen konnte. Gerhard ist
Heilpraktiker und hat sich auf die Energiemedizin und
die Bewusstseinsentwicklung fokusiert.

Er wird uns Inspirationen liefern

  • wie wir ganz bei uns selbst ankommen können
  • wie wir den Zugang zu unserer Seele finden
  • wie wir tiefes Vertrauen ins Leben gewinnen

Fühle Dich herzlich eingeladen und trage Dich hier
in die Gästeliste ein >>>

Du hast während des Webinares auch die Möglichkeit,
Gerhard Fragen zu stellen, die Dir am Herzen liegen.

Wenn Du am Samstag nicht live dabei sein kannst,
darfst Du Dir auch gerne einen der begehrten Plätze
reservieren. Wir lassen Dir dann eine Aufzeichnung
zukommen.

Jetzt hier einen Platz reservieren >>>

kostenfreies-webinar-7

Wie Du das Leben hier als Mensch auf Erden aus
geistiger Sicht verstehen und annehmen kannst
und welche Bedeutung die bedingungslose Liebe
als Er-Lösung aller weltlichen und zwischenmenschlichen
Probleme hat, werden weitere Themen sein.

Genaueres erfährst Du auf dieser Seite >>>

gerhard-vester

Mach‘ den Anfang

irmgardbronder

Wir haben ja jetzt, wie man so schön sagt die „Zeit zwischen den Jahren“. Man hält ein wenig Rückschau auf das vergangene Jahr und hat auch schon so das ein und andere Ziel im neuen Jahr vor seinem geistigen Auge.

  • Vielleicht trägst Du Dich ja auch mit dem Gedanken im neuen Jahr endlich ins „Machen“ zu kommen?
  • Vielleicht möchtest Du Dich ja nebenberuflich selbstständig machen, weil Du Dich eigentlich in der täglichen Tretmühle gefangen fühlst, du aber nicht so richtig weißt, wie Du es anpacken könntest.
  • Oder Du hast vielleicht schon viele Ideen, es hapert aber an der Umsetzung, also daran, ins „Machen“ zu kommen?
  • Oder glaubst Du etwa, Dein Wissen interessiert niemanden und Dir fehlt es an Vertrauen in Dich selbst?

Einer meiner Mentoren hat mal diesen Satz zu mir gesagt:

„Was erlaubst Du Dir eigentlich, dass Du Dein Wissen mit welchem Du andere Menschen inspirieren könntest und ihnen helfen könntest zu einem glücklicheren, erfolgreicheren und gesünderen Dasein hier auf Mutter Erde nicht in die Welt trägst?“

Das hatte mich damals arg im Herzen berührt und getroffen bzw. mir die Augen geöffnet.

Wenn Du in 2017 einen Neuanfang machen möchtest und mal hinter die Kulissen blicken möchtest, um Dir Inspirationen und Rückenstärkung zu holen, wie auch Du Dein Wissen in die Welt tragen kannst, dann schau‘ unbedingt mal bei Magdalena und Andreas vorbei.

Sie haben den MACHA2016-Kongress ins Leben gerufen und mit erfolgreichen Kongressveranstaltern über ihre persönlichen Erfahrungen, ihr OnlineBusiness und ihre Veränderungen gesprochen. Du kannst Dich hier sofort kostenfrei anmelden um keine Beiträge zu versäumen :

Mein Interview wird pünktlich zum neuen Jahr, am Sonntag, dem 1.1.2017 hier ausgestrahlt >>>

Wie Du die Rauhnächte 2016 optimal für Dich nutzen kannst

rauhnacht

Eigentlich ist es ganz einfach ;-))

Wir sind ein Teil der Natur. Und so brauchen wir im Grunde genommen nur zu schauen, was die Natur jetzt macht… Sie zieht sich zurück. Und gönnt sich eine Ruhepause. Kleinere Pflanzen  haben sich teilweise  so tief in sich selbst (in Mutter Erde)  zurückgezogen, dass sie für uns nicht mehr sichtbar sind. Die Bäume haben sich völlig befreit von Ihrem Blätterkleid und losgelassen. Einige Tiere haben sich zurückgezogen und halten Winterschlaf.

kostenfreies-webinar-5 hier gratis teilnehmen >>>

Was können wir als Menschen tun?

Wir können in dieser Zeit der Rauhnächte trotz unserer Alltagsaufgaben dafür sorgen, dass wir uns die Zeit nehmen, uns täglich auch ein wenig zurück zu ziehen. Und wenn es nur für beispielsweise 15 Minuten ist.  Diese 15 Minuten können wir uns selbst schenken, uns gönnen. Wir ziehen uns zurück in die Stille und halten eine Innenschau.  Wir verbinden uns so mit unserer inneren Einheit, unserem Selbst. Wir treten in Kommunikation mit uns selbst.

In den  6 letzten Tagen im Jahr und den  6 ersten Tagen im neuen Jahr umgibt uns eine besondere Energie – die Energie der Rauhnächte. Und genauso  wie die Natur allen unnötigen Ballast abgeworfen hat können wir auch energetisch gesehen uns von Ballast befreien und uns so öffnen, für das Neue, das in unser Leben kommen möchte.  So können diese besonders energiereichen Tage zu unserer eigenen KraftQuelle werden.  Lassen wir uns bewusst auf diese Energien ein, so können wir unsere ureigene KraftQuelle Selbst entdecken. Und nicht nur das: Wir können sie bewusst nutzen, um uns mit ihrer Hilfe durchs das ganze Jahr führen und leiten zu lassen.

Zu keinem anderen Zeitpunkt des Jahres ist es einfacher

  • mit sich selbst, seinem Inneren Kontakt aufzunehmen
  • in die Stille einzutauchen, zu meditieren und sich mit
  • wichtigen Fragen des Lebens zu beschäftigen.
  • ein wenig zu philosophieren
  • sich vielleicht auch neu zu orientieren und
  • neue Kraft zu schöpfen.

Das wirkt unterstützend:

  • Alleine (!) bei einem bewussten WaldSpaziergang zur Ruhe kommen und sich so in der Achtsamkeit üben
  • Im Wald auch mal bewusst die Bäume betrachten. Du wirst dabei bemerken, dass ein ganz bestimmter Baum Dich vielleicht ganz besonders „anspricht“. Geh‘ dann einfach mal zu diesen Baum und umarme ihn. (Ich weiß, das klingt jetzt vielleicht für den Denker seltsam,  aber probier’s doch einfach mal aus – es sieht dich ja niemand ;-))
  • Bei klarer Sicht abends gut warm eingepackt mal für eine Weile den Sternenhimmel genießen.

kostenfreies-webinar-5 Jetzt gratis anmelden >>>

Übrigens:

Es gibt so etwas wie eine ResilienzForschung. Sie beschäftigt sich mit der Fähigkeit, mit inneren und äußeren Einflüssen umzugehen, Krisen zu bewältigen und mit Stressfaktoren, die täglich auf uns einwirken besser umzugehen. Bewiesen ist, dass Zeiten der Stille, der Einkehr und inneren Ruhe, der Druckfreiheit und Erholung unbedingt notwendig sind und heilsam auf unseren Körper,  unseren Geist und unsere Seele wirken. Ist hier dauerhaft keine Balance,  schickt der Körper uns Disharmonien in Form von Krankheitssymptomen.

Also noch ein weiterer Grund, die Zeit der Rauhnächte zu nutzen um die eigene KraftQuelle zu entdecken und zu erwecken.

header-mit-9 >>>