Erstrahlen im Glück der Kinder – Wieder Kind sein …

Wieder Kind sein

Ich freue mich sehr, Dich zum kostenfreien Online-WiederKindsein-Kongress 2016 “Erstrahlen im Glück der Kinder” einladen zu können. Kristina Frank sucht in über 23 Video-Interviews mit  erwachsenen Experten Antworten auf die Frage nach dem Glück der Kinder:

▪Was unterscheidet Kinder wirklich von Erwachsenen?

▪Wie erfahren wir wieder Lebensfreude und Leichtigkeit ?

▪Wie bekommen wir einen tieferen Zugang zu unseren Gefühlen?

▪Woher kommen Ängste, Überforderungen und Traurigkeit?

▪Wie finde ich meinen persönlichen Zugang zur bedingungslosen Liebe?

▪Wie bekomme ich einen Zugang zu meinem inneren Kind?

▪Wie können wir wieder Verantwortung für uns selbst übernehmen?

Hör Dir die berührenden Antworten an von Gerald Hüther, Mai Cocopelli,
Susanne Hühn, Britta Lambert, Thomas und Katharina Nestelberger,  
u.v.m.  >>>>wiederkindsein.com 
Vom 1. bis 10. April 2016 kannst du Dir alle Video-Interviews online ansehen und
das völlig kostenfrei. Du bist frei, Dir die Interviews anzusehen wann & wo du willst.
Melde Dich jetzt kostenfrei an und hole Dir gleich auch noch
Dein Geschenk ab: >>>>wiederkindsein.com 

Entdecke die Möglichkeiten in Deinem Leben

Entdecke die Möglichkeiten

buddhablume

Ist oder war dies nicht mal ein Werbespruch von Ikea:  Entdecke die Möglichkeiten …

Im Grunde genommen haben wir immer zwei Möglichkeitnen unser Leben zu gestalten: Entweder wir geben uns mit dem zufrieden, was ist, was wir haben, was wir verdienen etc.  Wir treten auf der Stelle und kommen nicht weiter …. Lassen unsere eigenen Gaben und unser Potential brach liegen….  Lassen unsere ureigene Kraftquelle Selbst versiegen …

Oder wir treffen eine glasklare Entscheidung und nehmen unser Leben selbst in die Hand.

  • Lösen die bisher angezogene Handbremse
  • hören auf herumzudümpeln und
  • nutzen die vielen Talente und Fähigkeiten die in uns sind und nur darauf warten entdeckt zu werden um sich zu entfalten.
  • Machen uns bereit für das Abenteuer LEBEN, das sich uns abwechslungsreich und total spannend offenbaren möchte
  • Machen Platz für die Freude am Leben, die dann zu uns kommen möchte.

Ganz nach dem Motto: Es geht nicht darum, dem Leben mehr Jahre hinzuzufügen, sondern den Jahren mehr Leben   🙂

Mal ehrlich: Hast Du das Gefühl, dass Dein Leben langweilig und eintönig geworden ist`? Hast du das Gefühl, dass Du auf der Stelle trittst? Dass du in einer Tretmühle gelandet bist – tagaus, tagein immer dasselbe? Du gehst zur Arbeit, trifftst immer die selben Leute, schaust abends das gleiche Fernsehprogramm an, gehst in etwa zur gleichen Uhrzeit zu Bett, weil jeden Morgen der Wecker Alarm schlägt? Wie oft hast du innerlich gerade genickt, als Du diese Zeilen gelesen hast? Und möchtest Du dies wirklich so aus ganzem Herzen weiter machen? Wenn ja, dann lasse einfach alles beim Alten.

Wenn Dein Herz jetzt innerlich aber gerade NEIN schreit, dann beginne noch heute mit der Veränderung. Du selbst bist doch der Kapitän in Deinem Leben. Nimm das Ruder Deines Lebens wieder selbst in die Hand. Lausche ich dich hinein, was Du wirklich noch erreichen und erleben willst in diesem Leben und treffe glasklare Entscheidungen. Das ist der allererste Schritt zur von Herzen gewollten LebensRealität.

Easy zu mehr LebensFreude

Produktbildneu

Nun fällt es manchen sicherlich auch sehr schwer herauszufinden, was man denn selbst eigentlich will. Das liegt im Grunde genommen ganz einfach daran, dass wir überwiegend gelernt haben, im Außen orientiert zu sein und so laufen wir dann quasi durch jeden Tag, jede Woche, jeden Monat, ja letztlich durch’s Leben – wobei das herzerfüllende Leben jedoch an einem selbst vorbeizieht.  

Es geht auch anders

Um herauszufinden, was man selbst denn eigentlich möchte, wie die eigene Herzensrealität denn überhaupt ausschauen darf, dazu braucht es Ruhe, Stille und Entspannung. In dieser ist es möglich in Kontakt mit sich selbst zu kommen und die so leisen Botschaften der Seele, des Herzens wahrzunehmen. 

Fazit

Gönne Dir regelmäßig Zeiten der Stille, der Ruhe und der Entspannung – auch wenn es nur wenige Minuten täglich sind. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, nimm‘ Dich selbst einfach auch mal liebevoll wahr. Stelle Dir vor, wie der Atemstrom durch Deinen Bauch ein- und ausströmt und übe Dich so auch in der Wahrnehmung dessen, was Du wirklich willst – und entdecke dann auch die vielen Möglichkeiten… Deine Möglicheiten zum Gestalter Deines Lebens zu werden … und so auch wieder mehr Lebensfreude in Dein Leben zu lassen…

Produktbildneu

Du willst entrümpeln? Befreie Dich ganz easy zuerst in diesen 5 Bereichen

Gerümpel

Hast du manchmal auch das Gefühl, dass viel zu viele Sachen und Dinge Dich umgeben? Und nicht nur das: Sie rauben Dir auf gewisse Weise auch Energie. So gesehen belasten sie dich auch. Und indem Du Dich von diesem Ballast in der Wohnung und in den Schränken befreist wirst Du Dich auch im Kopf befreiter fühlen ;-)). Wenn Dich dies anspricht und Du bisher noch nicht die Kurve bekommen hast zu entrümpeln oder du vielleicht auch gar nicht weisst, wo überhaupt anfangen – weil es so viele Baustellen gibt, dann lies jetzt unbedingt weiter. Ich habe Dir hier 5 einfache Ideen zusammengetragen, mit denen Entrümpeln ganz easy geht.

Dein Kleiderschrank

Stelle Dich bewappnet mit einem Stift und Block vor den geschlossenen Kleiderschrank und gehe in Gedanken alle Klamotten durch, die Dir einfallen, die du so gewöhnlich trägst. Notiere diese auf dem Block. Z.B. Die hellblaue Jeans, die dunkelblaue Jeans, die rote Cordhose, das gelbe T-Shirt mit Pailletten, der grüne Strickpulli etc…… Wenn Dir nichts mehr einfällt, öffne den Kleiderschrank und sortiere all‘ die Klamotten aus, die nicht auf Deinem Block notiert sind. Diese Klamotten, die Du da zum Vorschein zauberst, hast Du vielleicht schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr getragen, weil …. zu eng, zu groß, zu altmodisch, …..Also weg damit …. Ein Tipp: Gib‘ sie in karikativen Sammelstellen für Kleidung ab. So verschaffst Du Dir möglicherweise noch ein Gutes Gefühl, um mit notbedürftigen Menschen mit Deinen Kleidern noch etwas Gutes tun zu können.

Schubladen und Kommoden

Mal‘ ehrlich: Kannst Du alles identifizieren, was sich da so aufhält? Oder gibt es da Gegenstände, von denen Du überhaupt nicht (mehr) so richtig weist, wo deren wahre Heimat ist – zu welchem Gerät bzw. Gegenstand sie wirklich gehören?  Ein Tipp: Alles was Dich ungläubig den Kopf schütteln lässt und Du nicht weißt, wie es heißt (also was es wirklich ist) darf jetzt entsorgt werden und Deine Schublade und die Kommode verlassen.

Weiter geht’s ins Badezimmer

Cremes, Parfüm, Duschgel, Sprays, Arzneimittel und Co. Mach‘ auch hier mal Tabularasa indem Du Tiegel mit dem Inhalt, den Du schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr benutzt hast (vielleicht auch deshalb, weil er Deiner Nase inzwischen überhaupt nicht mehr gefällt) entsorgst. Ebenso verhält es sich mit Arzneimitteln – wetten, dass sich da so einiges rumtümmelt, was inzwischen eher der Gesundheit schaden kann?

Einsame Gegenstände

Deckel ohne Topf, Schüsseln mit fehlenden Deckeln, ProzellanÜberbleibsel von der hundertjährigen Service aus Uromas Zeiten, einzelne Socken und Handschuhe denen das Pendant fehlt dürfen auch entsorgt werden.

Gegenstände, die Dich runterziehen und Dir ein schlechtes Gewissen machen

Wozu brauchst Du jetzt noch das kleine Entchen, das Dir Dein ExFreund vor gefühlt 40 Jahren aus seinem damaligen Urlaub mitgebracht hat? Wozu muss das Fonduezubehör vor sich hinstauben, wenn Du inzwischen Rohköstler bist oder der Eierkocher im Schrank vor sich hindümpelt, wenn Du Dich inzwischen vegan ernährst? Also: Weg damit.

Das könnte Dich auch interessieren: Gerümpel Wie du es schaffst endlich energieraubende Dinge loszulassen (und warum Du dies auch tun solltest)

Dir fehlt es an Gesundheit und LebensFreude – Du fühlst Dich nicht wirklich wohl? 3 (etwas andere) Schritte um etwas zu verändern

Gesundheit

Das Thema Gesundheit hat in meiner Praxis  immer einen gewissen Stellenwert. So habe ich mir mal die Frage gestellt:

„Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen Gesundheit und Krankheit“.

Die Gedanken hierzu möchte ich heute hier mit Dir teilen: 
Grundsätzlich könnte man sagen: Gesundheit ist die Abwesenheit von Krankheit und Krankheit ist eine Disharmonie, welche sich mit körperlichen Symptomen bemerkbar macht. Heilung ist das Zurückfinden zur Harmonie – also zur Gesundheit. Im Grunde genommen gibt es zwei Hauptgründe, warum eine Disharmonie sich im physischen Körper bemerkbar macht:

Man macht etwas, was nicht dem SELBST entspricht, also etwas, was man im Grunde genommen gar nicht machen möchte über einen langen bzw. längeren Zeitraum oder man weiss sehr wohl, was man wirklich machen möchte, setzt dieses jedoch nicht um…. Beides raubt Energie – und da wir im Grunde genommen „Energiewesen“ sind, sollte Energie immer zu uns fließen und wir dürfen diese dann weiterfließen lassen. Ist dies durch vorgenanntes Beispiel jedoch ins Stocken geraten, wenn also mehr abfließt als nachkommt, dann kann es unweigerlich zu Krankheitssymptomen kommen. Wenn wir dies nun wissen, fehlt dennoch oftmals der Mut, den Weg des SELBST, des Herzens, zu gehen. Warum? Weil wir in den Prägungen unseres Unterbewusstseins funktionieren – welche in der Kinderstube angelegt wurden. Als Kinder haben wir (überwiegend unbewusst) die Entscheidung getroffen: „Ich tu’s Euch gleich“ – oder auch das Gegenteil:  „So wie Ihr will ich es auf keinen Fall machen…“. Beide Entscheidungen sind Entscheidungen, welche von unserer anerzogenen Außenorientierung kommen – nicht also von unserem Selbst – aus unserem Herzen. Es sind quasi fremde Ideen, welche wir leben, umsetzen… und meistens merken wir dies eben lange Zeit überhaupt nicht. Wir spielen eine Rolle, um es anderen recht zu machen. Auch dies haben wir in der Kinderstube uns angeeignet: Wir wollten es den Eltern recht machen, um möglichst viel Liebe, Lob und Anerkennung zu bekommen. Ist uns dies nicht geglückt, so sind wir dann vielleicht auch mal zu kleinen „Rebellen“ geworden, um Aufmerksamkeit zu erwecken… Inzwischen gibt es auch hier einen Begriff „ADHS“….

Wie kann man nun daran etwas verändern?

Der erste Schritt ist sicherlich, sich diesen Prägungen überhaupt mal bewusst zu werden. Sich auch mal zu fragen: In welchen Bereichen meines jetzigen Lebens lebe ich Strukturen nach, die ich mir zwar in der Kinderstube angeeignet habe, die mich aber inzwischen vom Weg meines Herzens weggeführt haben?

Der zweite Schritt ist: Die Prägungen und die damit auch auftauchenden Glaubenssätze aufzulösen bzw. umzuwandeln.

Dies ist natürlich auch verbunden mit der Frage: „Was will ich selbst eigentlich wirklich?“. Welche ganz eigenen Gaben sind in mir verborgen und möchten gelebt werden? Wo genau ist die KraftQuelle meines Lebens? Warum bin ich eigentlich hier auf Mutter Erde – was ist meine Berufung/der Ruf meiner Seele? Eine andere Frage ist auch: Lebe ich eigentlich wesentlich – also meinem eigenen Wesen entsprechend?

Sicherlich ist es nicht ganz so einfach sich diesen Fragen zu stellen und vor allem auch die ehrlichen Antworten dazu ins Bewusstsein zu lassen. Doch wenn man erst gar keine Fragen stellt, dann können erst recht keine Antworten kommen. Und irgendwann im Leben sagt man sich dann vielleicht: Hätt‘ ich doch nur …. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, sich auf diese Fragen einzulassen und ganz neugierig wie ein kleines Kind auf die Antworten zu lauschen, die so ganz leise und sanft unsere Seele uns schicken möchte ;-))

Wie Du Deinen inneren Schweinehund überwindest ;-))

Schweinehund

Heute möchte ich Dir einen kleinen Impuls liefern, wie Du das, was Du Dir zum neuen Jahr vorgenommen hast, auch wirklich durchziehst  🙂

Nimm‘ Dir dazu bitte etwa 30 Minuten Zeit. Sorge dafür, dass Du nicht gestört wirst und sorge auch für eine angenehme Atmosphäre – vielleicht magst Du Dir vorher noch einen leckeren Tee zubereiten und ein Kerzlein anzünden  🙂 . Und du benötigst etwa ein bis zwei leere Blätter, die Du jetzt gleich beschriften darfst  🙂

Beginne mit dem Schreiben, und zwar mit folgendem Satz: Heute haben wir den 20. Dezember 2016 und ich halte jetzt schon mal eine kleine Rückschau auf das Jahr 2016.

Und nun geht es darum, dass Du aus der Sicht des 20.12. schreibst, wie sich Dein(e) Ziel(e), dein(e) Vorhaben etc. erfüllt haben. Begib‘ Dich ganz während des Schreibens in dieses tolle Gefühl hinein. Ganz so, wie Du Dich eben fühlst, wenn Du auf Dein erfolgreiches Jahr 2016 zurückblickst.

Mit dieser schriftlichen Fixierung kannst Du nochmals einen energetischen Turbo für Dein persönliches Erfolgsjahr 2016 aktivieren. Denn Du begibst Dich während des Schreibens gefühlsmäßig ganz in dieses tolle Lebensgefühl – wie es sich eben anfühlt, wenn Du auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickst. Dies wird sich in Deinen Zellen manifestieren und Dir auch Kraft und Energie geben, wenn denn doch mal ein paar Steine unterwegs liegen sollten  🙂 . Mit anderen Worten: Du stärkst damit enorm Deine mentale Ausrichtung in diesem Jahr auf Deinem Herzensweg zu bleiben bzw. diesen vielleicht überhaupt zu begehen und den inneren Schweinehund zu besiegen  🙂

In herzlicher Verbundenheit

Deine Irmgard

Das wird Dich auch interessieren: rauhnächte 11 mögliche Gründe, warum Du Deine Ziele nicht erreichst

 

1 Tipp, wie Du Weihnachten wirklich genießen kannst

Weihnachten2015

Nur noch wenige Tage sind es bis zu den Weihnachtsfeiertagen. Rundum herrscht Hochbetrieb in den Kaufhäusern. Man könnte den Eindruck gewinnen, es ist so langsam die allerletzte Chance sich an diesem Konsum beteiligen…. Nach den Festtagen gibt es definitiv nichts mehr zu kaufen …. So findet man sich vielleicht mehr oder weniger auch in diesem Kaufzwang und Stress wieder. Man ist innerlich total angespannt und genervt. Man glaubt ja, soooo vieeelen Verpflichtungen nachkommen zu müssen….

Aber dies hört ja dann bei Einkaufen nicht auf. Es kommen noch die Verpflichtungen an den Weihnachtstagen hinzu: Es war schon immer so, dass man am Heilig Abend „hier“ und „da“ sein muss. Am 1. Weihnachtstag muss man „dort“ einen Besuch abstatten und am 2. Weihnachtstag muss man „XY“ einladen. Alle sind genervt…. und jeder glaubt, sich diesen Zwängen aussetzen zu müssen…. Keiner hat den Mut, mal auf sein Herz zu lauschen …. Und so wird aus diesen Zwängen heraus das Weihnachtsfest, eigentlich dem Fest der Liebe, überhaupt nicht ein Fest der Liebe… Die Anspannungen am Tisch und im Wohnzimmer sind zu spüren. Das Essen mag in diesem Jahr nicht gelingen, die Kinder sind genervt und unzufrieden etc. etc.

Woran liegt das? Dies hängt einfach damit zusammen, dass alle Beteiligten Verpflichtungen nachgehen und nicht mit dem Herzen dabei sind. Niemand traut sich aus dem Herzen heraus zu kommunizieren, was er wirklich möchte. Niemand traut sich zu sagen, wie man in diesem Jahr das Fest der Liebe wirklich mal genießen möchte. Alle hocken gewohnheitsmäßig, weil man dies an Weihnachten eben so schön brav macht, zusammen und sind jedoch nicht mit ihren Herzen zusammen…..

Deshalb:

Lausche doch mal in Dich hinein:

Wie würdest Du gerne die Festtage verbringen?

Mit wem möchtest Du gerne aus Deinem Herzen heraus die Festtage verbringen?

Was soll auf dem Tisch stehen?

Was möchtest Du wirklich jemandem schenken – aus dem Herzen heraus – und nicht, weil Du dich verpflichtet fühlst ….

Und dann habe Mut! Habe den Mut Entscheidungen zu treffen, so wie Dein Herz dies möchte…. Und kommuniziere diese Deine Entscheidungen dann auch aus Deinem Herzen heraus ggf. mit Deinem Umfeld. Du wirst erstaunt sein, wie Du dann auch Herzen im Umfeld öffnest und Dir der oder die eine sagt: „Mensch, du sprichst mir aus dem Herzen. Schön, dass wir in diesem Jahr das Weihnachtsfest mal so anders gestalten.“……

Wir alle kommen doch aus dem Licht und aus der Liebe. Und wenn wir miteinander auf dieser Ebene – gerade an Weihnachten – kommunizieren, können wir niemanden verletzen. Im Gegenteil, wir öffnen nicht nur unser Herz uns selbst gegenüber sondern auch die Herzen der Familie…. Und so mag es dann auch gelingen,  ein wirklich bereicherndes Weihnachtsfest ganz nach dem eigenen Herzen zu erleben …

Also: Habe Mut, treffe Entscheidungen und kommuniziere diese aus Deinem Herzen heraus …

In herzlicher Verbundenheit

Deine  Irmgard

LebensFreude gepaart mit purer Harmonie – eine besonders bereichernde Geschenkidee findest zu hier >>>

Bereichernde Weihnachtsgeschenke mit 50 % Rabatt gibt’s hier >>>